1970 – 1989

1980/81
Kreisliga A Ill/Theel

Die Saison 1980/81 begann recht gut für den SC 07. Nach dem 8. Spieltag stand die 1. Mannschaft auf dem 1. Platz. Doch dieser Tabellenplatz konnte man nicht halten und nach Saisonende belegte man nur den 5. Platz. Auch im Jubiläumsjahr konnte man die Hoffnungen auf eine Meisterschaft nicht erfüllen. Die Runde wurde mit einem 9. Platz abgeschlossen.

AH Frisch, Morgenstern, Keller, Will, Klein, Ohler, Ferdinand, Bongard, Bongard, Bronder; Baldes, Straßner, Hoffmann, Dörr, Krause, Schäfer, Jochum, Zägel
 VereinSpTorePunkte
  1.SC Gresaubach 3081:4244:16
  2.FV Steinbach 3069:3539:21
  3.FSG 08 Schiffweiler 3066:4938:22
  4.SC Fahlscheid 3063:4934:26
  5.SC Heiligenwald 3061:5634:26
  6.FV Eppelborn III 3057:4133:27
  7.FC Uchtelfangen 3038:3631:29
  8.RSV Dörsdorf 3066:5930:30
  9.FC Hertha Wiesbach 3056:5130:30
10.SC Eiweiler3053:6530:30
11.SV Wahlschied 3040:4428:32
12.SV Germania Göttelborn3058:6328:32
13.SV Bohnental-Scheuern 3048:5727:33
14.SV Stennweiler 3046:5727:33
15.SV Humes3049:7718:42
16.SV Dirmingen3031:101 9:51

Meistermannschaft A-Jugend v.l.n.r.: Höring, Backes, Pauly, Pfeifer, Jung M., Köbrich U., Jung J., Kleer, Weber, Zimmer, Rosar, Reichard; Wagner, Zinsmeister, Morgenstern, Haupert, Krass, Salm, Bongard, Hautz

1981/82
Kreisliga A Ill/Theel

Mit der Verpflichtung eines neuen Spielertrainers und etlichen neuen Spielern hoffte man, in der neuen Saison um die Meisterschaft mitreden zu können. Nach einem nicht gerade berauschenden Beginn mit den Heimniederlagen gegen St. Wendel, Thalexweiler und Steinbach lag man 9 Punkte hinter dem Tabellenführer zurück.

Nach einer glänzenden Serie lag die Mannschaft 4 Spieltage vor Saisonende mit 1 Punkt Rückstand auf dem 2. Tabellenplatz. Am Ende der Saison reichte es aber und ganz Heiligenwald feierte im Jubiläumsjahr die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Landesliga Nord/Ost.

 VereinSpTorePunkte
  1. SC Heiligenwald3061:3444:16
  2. VfL Primstal3078:3843:17
  3. Preußen Merchweiler (N)3051:4237:23
  4. FC Freisen3062:4936:24
  5. SV Hofeld3048:3836:24
  6. SV Steinberg-Deckenhardt3059:4434:26
  7. SC Alsweiler3071:5632:28
  8. SC Wemmetsweiler3047:4430:30
  9. Rot-Weiß Hasborn II3039:5528:32
10. SV Thalexweiler3038:4126:34
11. FC Niederkirchen (N)3046:5626:34
12. SF Güdesweiler3045:4925:35
13. SV Illingen3046:5625:35
14. FC St. Wendel3042:6221:39
15. SV Wustweiler3034:6121:39
16. FC Oberkirchen3025:6716:44

1982/83
Kreisliga A Ill/Theel

Erneut stand ein Jubiläum an. Das 75jährige Bestehen war zu feiern.Dies wurde in gewohnter Weise getan. In einem großen Festzelt feierte die ganze Gemeinde in der Zeit vom 4. bis 8. Juni 1982 mit dem SC 07 Heiligenwald. Über einen Zeitraum von 5 Tagen war das Festzelt Treffpunkt für Jung und Alt in Heiligenwald.

Eine Trachtenkapelle aus dem Urlaubsort Brand am Vorarlberg war zu Besuch. Abschluss des Festes war ein bunter Abend mit einheimischen “Künstlern”, der großen Anklang bei der Bevölkerung fand. Das Fest war ein sportlicher und auch finanzieller Erfolg, an dem besonders der 1. Vorsitzende Hermann Henkel mit seinem Vorstand einen besonderen Anteil hatte.

Die Runde 1982/83 wurde mit dem 6. Platz für unseren Verein abgeschlossen.

 VereinSpTorePunkte
  1.SV Holz3076:4046:14
  2.Alkonia Hüttigweiler3059:3441:19
  3.FSV Sitzerath3059:3637:23
  4.Viktoria St. Ingbert3067:4737:23
  5.FC Palatia Limbach3056:5235:25
  6.DJK Elversberg3048:4231:29
  7.FC Gronig3046:5130:30
  8.SC Gresaubach3056:4929:31
  9.SV Rohrbach3050:5829:31
10.SV Bexbach3058:7428:32
11.TuS Steinbach (N)3044:4927:33
12.SV Urexweiler3043:5125:35
13.Teutonia Landsweiler-R.3050:6024:36
14.Blau-Weiß Oberthal3045:6024:36
15.SC Heiligenwald (N)3040:5723:37
16.ASV Kleinottweiler3037:7414:46

1983/84
Kreisliga A Ill/Theel

Für diese neue Saison wurde mit Karl Gerber ein neuer, oberligaerfahrener Spielertrainer verpflichtet. Nachdem man sich in der Vorrunde noch im unteren Tabellendrittel aufhielt, konnte man in der Rückrunde fast ständig mit der gleichen Mannschaft spielen und erreichte noch einen sehr guten 7. Tabellenplatz mit 31:29 Punkten.

 VereinSpTorePunkte
  1.Alkonia Hüttigweiler3073:3248:12
  2.SC Gresaubach3082:3145:15
  3.TuS Steinbach3066:4538:22
  4.FC Palatia Limbach3058:4438:22
  5.Viktoria St. Ingbert3047:4936:24
  6.SV Rohrbach3054:4631:29
  7.SC Heiligenwald3044:3931:29
  8.SV Hofeld (N)3044:4831:29
  9.FSV Sitzerath3053:4630:30
10.Blau-Weiß Oberthal3051:4930:30
11.SV Bexbach3052:5926:34
12.FC Gronig3041:5426:34
13.Teutonia Landsweiler-R.3038:6722:38
14.SV Urexweiler3020:4417:43
15.SV Blies Bliesen (A)3017:4716:44
16.SV Blickweiler (N)3030:7015:45

1984/85
Kreisliga A Ill/Theel

Mit viel Hoffnung startete man in die Saison 1984/85. Am 21.10.1984 übernahm man die Tabellenspitze und konnte diesen Platz bis zum Ende der Runde halten. Nach 19 Jahren war endlich wieder eine Meisterschaft errungen worden, was auch in Heiligenwald ausführlich gefeiert wurde. Man hatte lange genug darauf warten müssen.

Bereits im Jahre 1984 war der langjährige 1. Vorsitzende des SC 07 Heiligenwald, Heinz Dillenburg, verstorben. Er hatte den Verein zu vielen Höhepunkten geführt. Die Meisterschaft im Jahre 1985 konnte er jedoch nicht mehr miterleben. Der Verein wird seine Verdienste in Erinnerung behalten.

 VereinSpTorePunkte
  1.SC Heiligenwald 3078:3646:14
  2.FC Uchtelfangen3065:3043:17
  3.SV Thalexweiler3062:3340:20
  4.RSV Dörsdorf3055:4137:23
  5.SC Fahlscheid3060:4536:24
  6.SV Landsweiler-Lebach3054:5030:30
  7.SV Aschbach3052:5129:31
  8.FV Eppelborn III3053:5329:31
  9.SV Wahlschied3053:5929:31
10.SC Gresaubach 3041:5125:35
11.FC Hertha Wiesbach3033:4424:36
12.SV Humes3043:6324:36
13.SV Überroth3037:5723:37
14.DJK Blau-Weiß Landsweiler-R. 3025:4322:38
15.SC Eiweiler3041:7022:38
16.FV Steinbach 3031:5721:39

1985/86
Bezirksliga Nord

v.l.n.r.: (oben) Hermann Henkel, R. Keller, Matheis, Markus Müller, M Keller, Scherer, Fred Kaufmann, Jörg Pfeifer, K Hoffmann, M Hoffmann, Peter Deutsch, Thiel, Jung, Peter Haupert, Hoffmann; (unten) Wolfgang Backes, Stefan Keller, Uwe Andres, Peter Höring, Oliver Jochum, Schäfer

Die Meisterrunde 1985/86 begann für unsere Mannschaften nach dem Aufstieg nun in der Bezirksliga Nord. Die Vorrunde konnte man mit einem guten 6. Platz abschließen. Am Ende der Saison belegte man als Klassenneuling einen hervorragenden 4. Platz.

Unter Jugendleiter Werner Brachle wurde in der Jugendabteilung im Jahre 1986 eine Spielgemeinschaft mit Schiffweiler und Landsweiler für die A- und B-Jugend gegründet. Ein Jahr später folgte die C-Jugend. Diese Spielgemeinschaft besteht mittlerweile nicht mehr.

 VereinSpTorePunkte
  1. Alkonia Hüttigweiler3082:3850:10
  2. FC Freisen (A)3086:4646:14
  3. SC Alsweiler3070:4240:20
  4. SC Heiligenwald (N)3060:4737:23
  5. FC Gronig (N)3055:4334:26
  6. TSV Sotzweiler3053:4831:29
  7. SV Scheuern3049:3730:30
  8. SV Habach3048:5230:30
  9. SV Wustweiler3038:3829:31
10. SV Illingen3050:5729:31
11. SV Steinberg-Deckenhardt3044:5225:35
12. SV Urexweiler3039:5525:35
13. SC Wemmetsweiler3034:4924:36
14. SV Göttelborn3043:5723:37
15. SV Kutzhof3031:6616:44
16. SV Bubach-Calmesweiler (A)3024:7811:49

1986/87
Bezirksliga Nord

In der Runde 1986/87 hatte man sich viel vorgenommen. Man wollte im Jubiläumsjahr 1987 wieder eine Meisterschaft feiern. Vor dem vorletzten Spiel der Saison in Wemmetsweiler führte man die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung vor Gronig an. Doch durch eine dumme, vermeidbare (!) Niederlage in Wemmetsweiler wurde die Meisterschaft verschenkt.

Gronig wurde Meister. Im  Jubiläumsjahr 1987 wurde der Verein schon seit 17 Jahren von Hermann Henkel geleitet. In der Jahreshauptversammlung vom 22. 2. 1970 wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt, nachdem er vorher schon Jahre lang für den SC 07 tätig war. Unter seiner Führung und der Mitwirkung von Vereinsmitgliedern wurden zahlreiche Ausbauarbeiten am Sportplatz durchgeführt.

Es wurden eine zentrale Heizungsanlage eingebaut, das Dach wurde erneuert, die Umkleidekabine für Schiedsrichter erneuert und auch außen ein neuer Zaun erstellt. Dies alles konnte mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde und der Sportplanungskommission getätigt werden. Es mussten jedoch Vereinsmitglieder viele Stunden unentgeltlich arbeiten, da wie immer nicht genügend Geld vorhanden war.

Vom 29. Mai bis 2. Juni 1987 feierte man im Festzelt das 80jährige Jubiläum des Vereins. Vorstand und Festausschuss hatten ein tolles Programm ausgearbeitet, das nicht nur die Heiligenwalder Bürger begeisterte. Auch viele Besucher der umliegenden Orte feierten 5 Tage mit dem SC 07 Heiligenwald.

 VereinSpTorePunkte
  1. FC Gronig3063:4046:14
  2. SC Heiligenwald3084:3845:15
  3. SV Wustweiler3076:4739:21
  4. Preußen Merchweiler (N)3079:4736:24
  5. SV Urexweiler3064:5433:27
  6. SC Alsweiler3066:6133:27
  7. SC Wemmetsweiler3056:5932:28
  8. SV Illingen3052:5031:29
  9. FSV Sitzerath (N)3067:6929:31
10.FC Freisen3061:6529:31
11. SV Steinberg-Deckenhardt3050:6026:34
12.SV Scheuern3049:5425:35
13.SV Habach3052:6525:35
14.TSV Sotzweiler3037:5425:35
15.SV Göttelborn3037:8114:46
16.FC Kutzhof3038:8712:48

1987/88
Bezirksliga Nord

Bis zur Winterpause 9mal unentschieden zu spielen, ist gewiss nicht schlecht, aber vorne mitspielen kann man damit auch nicht. So landete man am Ende der Spielzeit mit etwa ausgeglichenem Punktekonto im Mittelfeld. Das Einzige, was zu dieser Runde noch erwähnenswert scheint, ist die 1:6 Niederlage in Wemmetsweiler.

 VereinSpTorePunkte
1.SC Gresaubach (N)3089:3648:12
  2. Preußen Merchweiler3065:4938:22
  3. SC Alsweiler3063:6136:24
  4. FSV Sitzerath3057:6132:28
  5. FC Freisen3051:3931:29
  6. SV Steinberg-Deckenhardt3056:5231:29
  7. SV Urexweiler3044:4331:29
  8. SV Illingen3062:5829:31
  9. SC Heiligenwald3051:5329:31
10. SV Wustweiler3049:5429:31
11. SV Leitersweiler (N)3045:5128:32
12. TSV Sotzweiler3038:4427:33
13. SV Scheuern3052:6027:33
14. SC Wemmetsweiler3061:6026:34
15. SV Göttelborn3050:6324:36
16. SV Habach3029:7814:46

1988/89
Bezirksliga Nord

Der Vorrundenstart mit 12:18 Punkten war nicht berauschend und niemand glaubte, dass diese Mannschaft noch um die Meisterschaft mitspielen würde. Aber es kam ganz anders. Das erste Spiel in der Rückrunde wurde in Merchweiler mit 1:2 verloren.

Es folgte eine Serie mit 10:0 Punkten und 12:2 Toren, bis Spitzenreiter Sitzerath mit 3:3 den ersten Punkt am Sachsenkreuz entführte. Dann wieder eine Serie von 9:1 Punkten und immer noch einen Punkt hinter Spitzenreiter Sitzerath. Dann kam Steinbach und zerstörte mit einem 4:0 alle Titelträume. Obwohl die beiden letzten Spiele gewonnen wurden, wurde es nichts mit der Meisterschaft.

Man belegte mit einem Punkt Rückstand den 3. Platz.

 VereinSpTorePunkte
 1. FSV Sitzerath3074:5137:23
  2. SV Urexweiler3057:4537:23
  3. SC Heiligenwald3065:5436:24
  4. SV Wustweiler3050:3736:24
  5. SC Wemmetsweiler3050:3734:26
  6. SV Scheuern3043:3434:26
  7. SV Steinberg-Deckenhardt3046:3633:27
  8. SV Hofeld (N)3046:4128:32
  9. SC Alsweiler3048:5528:32
10. FC Oberkirchen (A)3044:5228:32
11. SV Illingen3055:6127:33
12. FC Freisen3040:4226:34
13. SV Leitersweiler3038:5426:34
14. Preußen Merchweiler3052:6025:35
15. TSV Sotzweiler3027:4323:37
16. SV Thalexweiler (N)3034:5422:38

1989/90
Bezirksliga Nord

Mit 9:21 Punkten gab es einen Auftakt, den man am Sachsenkreuz schon lange nicht mehr erlebt hatte. Überzeugendes wurde während der ganzen Saison nicht geboten.

Da sich aber auch die übrigen Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte nicht steigern konnten, sprang am Ende noch ein neunter Rang heraus.

 VereinSpTorePunkte
  1. FSV Sitzerath3074:3944:17
  2. SV Steinberg-Deckenhardt3065:3643:17
  3. Rot-Weiß Hasborn II (N)3051:3934:26
  4. VfL Primstal (A)3066:4533:27
  5. SC Wemmetsweiler3048:4833:27
  6. SV Wustweiler3053:4531:29
  7. FC Freisen3046:5331:29
  8. SV Hofeld3033:3228:32
  9. SC Heiligenwald3052:5328:32
10. SC Alsweiler3046:4928:32
11. FC Oberkirchen3046:5028:32
12. Preußen Merchweiler3040:3827:33
13. SV Scheuern3044:4327:33
14. SV Illingen3043:5827:33
15. SV Leitersweiler3042:6225:35
16. SV Ottweiler (N)3029:8814:46